Unterkunft

MEHVEŞ HANIM KONAĞI

Home
Ort
Historisch
Aktuelles
Unterkunft
Buchung
Meinungen
Dokumente
Gliederung der Website
Photos
Impressum / e-mail

Sprachen

Photos Vom Palast

Aussenansicht

Innenräumlichkeiten

Zimmer

Detailierungen

Garten

Renovierung

Wetternachrichten

Booking Award

AKTUELLES

Als ein kulturelles Denkmal angemeldeter Palast Mehveş Hanım Konağı wird von aktuellen Eignetümern gegenwärtig als Residenz benutzt.
Auf einer Fläche von ca. 600 m2, in einem dreistöckigen Haus gebauter Palast ist auf zwei stufigem Garten bebaut. Auf dem oberen Garten befindet sich eine Lodge und ein Wasserbassin und auf dem unteren Garten ein Brunnen.

Es gibt zwei Eingänge von der Mescidstraße zum Palast. Der erste Eingagng ist Haupteingang des Palastes und der zweite führt sich zum Garten. Vom Garten kann man in den Palast durch zwei Türen eintreten. Von unterer Gartentür kann man zum Erdgeschoss und von oberer kann man zur mitleren Etage eintreten.
Im teilweise im Boden befindendes Ergeschoss befinden sich die Küche, die Gaststube, die Teestube und das Waschbecken. Das Merkmal des komplett aus Steinmauern gebauten Erdgeschosses ist es im Sommer kühl und im Winter lauwarm. Vom Erdgeschoss auf die mitlere Etage erreicht man durch eine Treppe, deren hälftes Fachwerk aus Steinwerk und die andere Hälfte aus Holz eingebaut ist.

Die mitlere Etage wurde aus Holz und “Latte und Pflaster (auch Bağdadi genannt) ” gebaut. In dieser Etage befinden sich drei Zimmer, eine Speisekammer, ein Badezimmer, die Flure, die die Etage auf die Strasse, den Garten und das Dachgeschoss verbinden. In der Etage befindet sich auch einen an der Wand angebrachten Drehschrank für Speiseservice, das früher als Küche benutzt und für die Gäste das Essen angeboten wurde. Beim Ausgang der mittleren Etage auf den Garten gibt es aus Holz gebaute Veranda. Jedes Teil der Etage wurde als separate Nutzfläche gestaltet.

Vom mittleren Stockwerk bis zum Oberstockwerk geht man mit einer Holztreppe herauf. Die Treppe, die zu oberen Stockwerk geht, wurde aus einer ganz ungewöhnlichen Form gebaut. Die Treppe läuft auf die Sofa oberster Etage durch sechs Treppenstufe in zwei Trepen hinauf und dort kommen beide Treppe wieder zusammen. Beim Trffpunkt der beiden Treppen kann man sich gut erholen, kann man sich gut unterhalten und die Umgebung herumsehen.

Die 3 Stockwerk ist wieder aus Holz und “Bağdadi”.Wie in all den traditionelle Türkischen Häusern ist es hier auch sehr spektakulärstes Teil des Hauses. Auf der Etage befindet sich ausser der Treppe, die Diele, die Säulenhalle, 5 einzelne Zimmer und ein Badezimmer. Die Zimmerdecke der Diele ist höher als die anderen Deckenhalterung und ist in Form von Holzschmücken ausgebildet. Die Elternschlafzimmer und die Gastschlafzimmer sind auch aus der gleichen Holzmittelstück geschmückt. Die Decken der anderen Zimmer sind aus Holz viel einfacher als die anderen Zimmer, Holzdecken Anzahl der Zimmer auf der dritten Etage ist auf den ersten Blick mehr als man erwartet. Es ist wirklich erstaunlich, auf der Fläche so viele Zimmer einzusetzen und alle Zimmer in eigenen Formen zu bebauen. Es hat 2 Brautzimmer. Das eine ist für neue Braut und hat eingeschränktes Sichtfeld der Straße. Die neu verheiratete Braut darf nach einer gewissen Reife auf den anderen Raum, wo gutes Sichtfeld der Strassen hat, hineinkommen. Der letzte Raum der dritten Etage ist als Vorratsraum ausgebildet. Dieser Raum ist klein aber sehr nett und hat ein breites Sichtfeld.

Einige der Zimmer verfügen über Holzgehäuse im sogenannte "Yunmalık", wo man rituelle Reinigung vornehmen kann und heute meist für Waschungen und Duschkabinen verwendet. Die Zimmer sind durch "Erker" sogenannte “Cumba” ausgebildet, womit der Bewohner des Raumes die Strasse ruhig sehen kann. Im Garten des Palastes hat Zürgelbäume, Dattelpalmen, Linden, Hasselnuß und Nußbäume. Die gesäumt aus Stein ausgestellte Sanitäranlagen des Palastes waren vor Restoration in den Räumen, heute werden sie im Garten ausgestellt.

Auf Mescid Strasse blickende Fassade des Palastes Mehves befinden sich andere Architektur der Erke als traditionelle türkische Häuser. In den vorspringenden Erken gibt es Wasserbahälter für die Vögeln. Die Fenster des Palastes haben eine andere Architektur als die andere Paläste. Die auslandische Architekten drücken besonders aus,dass Innenarchitektur des Hauses eine Art idealisiertes Luftstrom ausgewählt sei.

SAFRANBOLU

Hauptseite
Über Safranbolu
Vorwort
Inhalt
Lage
Historie
Schützen
Kultur
Häuser der Safranbolu
Traditionelle Lebend
Yörük Dörfe
Umgebung
Möglichkeit des Touristik
Quelle
Tradiotionelle Musik
Bilder

Fotos über Safranbolu

Die Stadt

Sehenswürdigkeiten

Sonderheiten

Umgebung

RUNDFRAGE

Über Web Seite
Ausreichend
Sollte vorankommen
sollte verändert werden


Ergebnisse der Umfrage und andere Umfrage

 

Statistik

Aktiv Besuchern 2
20
109
320734
739143
  


 

FOTOĞRAFLAR / PHOTOGRAPHS BY: Muammer AKSOY & Merve Gülenay AKSOY

 

Her hakkı saklıdır. Fotoğraf ve metinleri kaynak göstermeden kullanmayınız. 2006 : © Mehveshanimkonagi.com.tr
 All rights reserved. Do not use the photographs and texts without making referance to the source.
Safranbolu Mehveş Hanım Konağı

 Created By Burhan AKYÜZ